Bills-Zeitung

 

* Startseite     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     GESCHICHTEN sin aba war
     FF
     Pics
     Auszeichungen
     Termine
     Gründung
     Tour
     sry
     was zum lachen
     Interviews
     Steckbriefe
     News


Webnews







Interviews

Er liebt uns, er liebt uns nicht

Es gibt, grob gesagt, zwei Dinge, die Bill Kaulitz über alles liebt: Fast Food und Musikmachen. Von Fast Food ernährt er sich, das Musikmachen ist sein Beruf. "Es macht mir irre Spaß, vor 20.000 Mädchen zu spielen und mit denen etwas zu machen." "Etwas zu machen?" "Ja, mit denen zu spielen, die anzuheizen, sie zum Lachen, zum Weinen zu bringen. Emotionen zu wecken", sagt er ganz professionell und klingt dabei doch noch wie der Junge, der erst vor kurzem sein Kinderzimmer gegen die Konzertbühne eingetauscht hat.
16.4.07 18:37


Verlegen

Hotelzimmer für 400 Euro
Drinnen hört man die Fans nicht. Die hohe Fensterfront des Restaurants ist schalldicht, und der Hotelpianist gibt sein Bestes, die letzten Gäste zu dieser späten Stunde mit einer Schubert-Sonate einzuschläfern. Bill Kaulitz gähnt, sein Zwillingsbruder Tom kritzelt mit der Gabel kleine Figuren ins Tischtuch. "Das hier ist wirklich nicht unsere Welt, so viel Luxus", sagt Gustav. Weiß er, wie viel hier ein Hotelzimmer pro Nacht kostet? Er schüttelt den Kopf. 400 Euro. "Das ist echt viel", sagt er und schaut verlegen auf seinen blanken Teller.

 "ich find es totalll süss von Gustav das er sich schämt"

es war ein vornehmes Restaurant in Moskau

Eure Sandra

16.4.07 15:15


Zusammenfassund aus der BRAVO

Tom: Ich bin einfach cooler, gelassener. Ich denke lange über Entscheidungen nach. Bill macht immer alles aus dem Bauch heraus.

Bill: Ich bewundere Tom dafür, dass er so hart an sich arbeitet. Außerdem bin ich stolz auf ihn, weil er genauso ist, wie man sich einen Bruder wünscht. Ich kann mich hundertprozentig auf ihn verlassen. Ich vertraue ihm grenzenlos.

Tom: Bill steht ja noch mehr in der Öffentlichkeit als ich. Ich bewundere ihn dafür, wie er damit umgeht. Dass er es nicht an sich ranlässt, nie aus der Haut fährt. Bill war schon immer der geborene Frontmann.

Bill: Wir würden sogar füreinander sterben. Der Gedanke, dass einer von uns geht, ist unerträglich für uns. Wir können uns einfach nicht vorstellen, ohne den anderen zu sein.

Tom: Die Beziehung zu einem Mädchen ist ja auch ganz etwas anderes. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einem Mädchen so vertrauen könnte wie Bill.

Tom un Bill gehen eben zusammen durch die und dünn ...wenn man den einen liebt muss man den andren auch mögen

15.4.07 19:21





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung